Willkommen beim VBV

, Meusburger Otmar

Achtelfinale bei der U19 Europameisterschaft

Johanna Höfle bei der U19 Europameisterschaft vom 26.-29.10.2020 in Finnland

Die diesjährige Europameisterschaft in Finnland (Lahti) war wegen Corona etwas 
aufwändig als sonst. Vom 26.-29.10.2020 habe ich mich gemeinsam mit den anderen EM-Teilnehmern in der
Südstadt für die EM vorbereitet. Während diesen 4 Tagen haben wir darauf geachtet,
dass wir uns von allen anderen bestmöglich absondern, da wir in der Südstadt einen
Covid-Test machen mussten. In Finnland angekommen , mussten wir uns für 3 Tage in Quarantäne begeben.
Wir durften das Zimmer nur für das Essen und das Training verlassen.
In dieser Zeit haben wir uns oft in einem Zimmer getroffen und dort haben wir viel
Zeit gemeinsam verbracht: mobilisieren, Yoga gemacht, Spiele gespielt und gemeinsam
Filme angeschaut.
Nach dieser kurzen Isolation mussten wir noch ein Corona Test machen.
Da wir, Gott sei Dank, alle negativ waren, durften wir jetzt endgültig
am Individualbewerb teilnehmen. Für mich startete die Europameisterschaft am zweiten Turniertag:
Mein erster Bewerb war das Damen Einzel, welches nicht meine Hauptdisziplin
ist und das ich klar gegen die diesjährige Vize-Europameisterin verloren habe.
Am Abend spielte ich dann mit meiner Schweizer Partnerin Lucie Amiguet gegen
die Slowenen Lina Pipan/Taja Pipan.
Nach einem spannenden Match und nach Abwehr von 5 Matchbällen im dritten Satz,
konnten wir das Match noch für uns entscheiden. In der nächsten Runde
spielten wir gegen die Tschechinnen Lucie Krpatova / Katerina Zuzakova,
welche die als Nummer 2 gesetzten Spanierinnen geschlagen haben.
Wir mussten uns leider knapp 19:21 und 16:21 geschlagen geben.
Somit erreichten wir im Doppel das Achtelfinale und belegten den 9.Platz. Alles in allem war es eine einzigartige Erfahrung für mich
und wir hatten ein richtig cooles Team, das die Isolation
und die Corona Tests nur halb so schlimm für mich gemacht haben. Geschrieben von Johanna Höfle / Fotos: Johanna Höfle